Direkt zu den Inhalten springen

Gemeinsam statt einsam

Die Mitglieder der Kreis- und Ortsvereine treffen sich regelmäßig zu Veranstaltungen wie Mitgliederversammlungen, Kaffeetreffs, Spielrunden, Bastelnachmittagen, Vorträgen, Tagesausflügen, Gruppenreisen, gemeinsamen Aktionen und Ehrungen und tauschen sich aus.

Sie feiern natürlich auch zusammen bei Grillfesten, Weihnachtsveranstaltungen und Geburtstagen. Gäste sind herzlich willkommen.

Kommende Veranstaltungen

Jeden 1. Dienstag im Monat findet in der Zeit von 14 bis 16 Uhr im Gasthaus „Rebstock“, Werastraße in Friedrichshafen der Kaffee-Treff des Ortsverbandes statt. Neuteilnehmer*innen sind jederzeit willkommen.

14. Januar, 12.00 Uhr: Neujahrsempfang im barrierefreien Restaurant Stollenwörthweiher, Mannheim-Neckarau, Rheingoldstrasse 204.

Zwecks Organisation bitten wir um Anmeldung bis spätestens 6. Januar per E-Mail an die Vorsitzende Karin Schüler  karinschueler-mannheim@web.de oder unter der Tel.-Nr 0621/48 49 93 60. Gerne können Sie auch eine Nachricht auf dem AB hinterlassen mit Angabe Ihres Namens und Telefonnummer. Über Ihr Kommen würden wir uns sehr freuen.

Sie erreichen den Veranstaltungsort von Mannheim-Sandhofen mit Linie 3, Haltestelle Stollenwörth, von Mannheim-Schönau mit Linie 1 bis Untermühlaustrasse, umsteigen in Linie 3 Richtung Rheingoldhalle, Haltestelle Stollenwörth.

Von Mannheim-Neckarau ab Friedrichstrasse Bus Linie 50 bis Neckarau West, umsteigen in Linie 3 Richtung Rheingoldhalle, Haltestelle Stollenwörth.


Stattgefundene Veranstaltungen


Ortsverband HockenheimJahresabschlussveranstaltung 2022

Die Einladung des Ortsverbandes zur Abschlussveranstaltung fand reichlichen Anklang. Zwei Jahre konnte sie nicht mehr stattfinden und so fanden sich mehr als 100 Gäste in der Stadthalle Hockenheim ein. Die 1. Vorsitzende Heidegard Busch und die Vorstandsmitglieder, die mit viel Leidenschaft und Begeisterung dieses Fest vorbereitet hatten, waren mehr als zufrieden. Die große Anzahl der selbst gebackenen Kuchen wurden schon beim Betreten des geschmückten Saales begutachtet und dabei das Lieblingsstück anvisiert. Es mussten Tische nachgeordert werden um allen einen Platz anbieten zu können. Der Kaffee stand schon bereit und die 1. Vorsitzende Heidegard Busch eröffnete mit der Begrüßung der Anwesenden den Adventsnachmittag. Als Ehrengäste wurden der stellvertretende Oberbürgermeister Herr Friedrich Rösch mit Partnerin, der SoVD- Landesvorsitzende Hartmut Marx mit Gattin, die 1. Vorsitzende des VdK, Ute Keller mit Partner so wie der langjährige Rechtanwalt des SoVD, Jürgen Nesweda mit Gattin besonders willkommen geheißen.

Friedrich Rösch sprach die Glückwünsche der Stadtverwaltung aus und überreichte der 1. Vorsitzenden eine private Spende. Er betonte die Wichtigkeit der Arbeit des SoVD für die Mitglieder.

Das Rahmenprogamm wurde vom Dirigent des weltmeisterlichen Reilinger Hohner Akkordeonorchesters, Johannes Grebencikov, eröffnet.  Seine Darbietung wurde mit reichlich Applaus belohnt. Die Finger flogen regelrecht über die Tastatur des Akkordeons und die Auswahl seiner Musik traf in die Herzen der Zuhörer. Es folgte der Auftritt des Chores „Women Voices“ aus Neulußheim. Schon „Halleluja“ als Auftakt war ein Ohrwurm. Die Damen konnten mit ihren Gesang und den ausgewählten Liedern die Anwesenden in ihren Bann ziehen und wurden mit viel Beifall bedacht.

Als nächstes folgte die Ehrung langjähriger Mitglieder durch den Landesvorsitzenden Hartmut Marx. Für 10 Jahre wurden Sigrid und Johann Göbelt, für 15 Jahre Sabine und Klaus Geiß, Helga Laqua, Eva und Günter Hoogestraat sowie Alice Schell, für 20 Jahre Gisela und Dieter Theiß, Monika Moosbrucker, Doris Träutlein und Helmut Müller, für 35 Jahre Marianne Rühl, für 40 Jahre Margarete Rohleder und Bruno Vogt, und für 50 Jahre Ermelinde Wölfelschneider geehrt. Er hob dabei die besondere Leistung von Frau Wölfelschneider hervor, die seit Beginn ihrer Mitgliedschaft, damals noch unter „Reichsbund“ geführt, im Vorstand des Verbandes tätig ist.

Bei Kaffee und Kuchen wurden noch viele persönliche Erinnerungen ausgetausch. tMit  guten Wünschen für ein frohes Weihnachtsfest und das neue Jahr beendete Heidegard Busch den offiziellen Teil der Veranstaltung. Dabei sprach sie den großzügigen privaten Spendern, Firmen aus Hockenheim, der Sparkasse Heidelberg, der VVR Bank Kur und Rheinpfalz sowie der Stadtverwaltung Hockenheim ihren Dank auch im Namen des Vorstandes und der Mitglieder aus. Ohne deren Hilfsbereitschaft wäre diese Arbeit des Verbandes nicht in diesem Umfang möglich.

Ortsverband Kressbronn/LindauVesperkirche 2022

Die diesjährige Vesperkirche fand in Eriskirch, in der Irishalle statt. Die Vesperkirche ist eine Kooperation mit allen evangelischen, neuapostolischen und katholischen Kirchengemeinden in den Kommunen Eriskirch, Langenargen und Kressbronn.

Für eine Woche im Jahr 2022 öffnete die Gemeinde Eriskirch ihre Irishalle und lud zum Essen ein. Gäste sind alle Menschen, egal welchen Alters, sozialer Schicht, Religion, Nation oder Kultur. Dabei setzt die Vesperkirche ein gesellschaftliches Zeichen und fördert die Solidarität aller Mitbürger. Wer nicht viel hat, zahlt 1,50 Euro.
In diesem Preis sind ein Mittagessen, Getränke sowie Kaffee und Kuchen enthalten. Wer mehr hat, darf auch gerne mehr zahlen. Fast alles wird von den ortsansässigen Firmen gespendet.

Rund um das gemeinsame Essen werden auch verschiedene Vorträge angeboten. Auch sind verschiedene soziale Institutionen wie zum Beispiel das DRK, der ASB und der Kreisseniorenrat mit einem Informationsstand vertreten.

Der Ortsverband Kressbronn-Lindau war am 8. November mit einem Informationsstand vertreten, der mit der Kreisvorsitzenden Conny Boldt, dem Ortsvorsitzenden von Bodman-Ludwigshafen Rainer Wester, der Ortsvorsitzenden von Kressbronn/ Lindau sowie deren Schatzmeisterin Lydia Neudert. Die Vesperkirche war mit rund 500 Menschen gut besucht. Viele kamen an den SoVD-Stand und informierten sich, was der SoVD überhaupt macht. Manche Menschen hatten aber auch direkte Fragen zur Schwerbehinderung, Pflegestufe und Rente. Es gab auch einige Fragen zu dem Thema Energiekosten und was alles damit zusammenhängt. Es wurde darüber diskutiert, wie man Strom sparen oder beim Kauf von Lebensmitteln sparen kann.

Am Ende des Tages konnten alle feststellen, dass es ein gelungener Tag war!

Ortsverband Schwetzingen-NeulußheimJahresabschlussveranstaltung 2022

Die Jahresabschlussveranstaltung des SoVD Schwetzingen-Neulußheim im Vereinshaus Bassermann wurde für alle Besucher*innen zu einer überaus gelungenen Einstimmung in die Adventszeit. „Man sieht es derzeit an allen überfüllten Weihnachtsmärkten, Advents- und Kunsthandwerkausstellungen, wie entwöhnt und ausgehungert die Menschen in den letzten zwei Jahren für diese Dinge geworden sind“, sagte die SoVD-Vorsitzende Ursula Bäuerlein in ihrer Begrüßung.

Als Ehrengast begrüßte sie die neue SoVD-Landesgeschäftsführerin Heike Sommerauer-Dörzapf. Sie nutzte das sehr gut besuchte Adventstreffen gerne als Einstieg und Antrittsbesuch bei den hiesigen Ortsverbänden. Sie rief zu einer starken Aufbruchstimmung nach zwei Jahren „Fast-Stillstand“ ihres Verbandes auf und stellte einige Zukunftskonzepte vor. "Einige dieser Pläne und Vorhaben konnten wir wegen Corona leider nicht verwirklichen", bedauerte sie.

Nach der Kaffeepause präsentierte sie die witzige Legende vom „heiligen Batman“, die bestens bei den Gästen ankam. Oskar Hardung sorgte mit seinen Beiträgen vom "Weihnachtsbaum von Bayerischmoos" und dem "Tee ohne Rum" für gute Stimmung.

Mit musikalischen Beiträgen absoluter Extraklasse ging es weiter. Elena Spitzner am Flügel und Ivgeni Liebediev als hervorragender Violine-Virtuose präsentierten auf höchstem Niveau einige klassische Werke. Der "Mix" mit den großartig präsentierten Weihnachtsliedern der Sängerbund-Minis die "c`Ohrwürmer" war bestens und passte perfekt. Sie hatten bekannte Titel wie "Leise rieselt der Schnee", "Alle Jahre wieder", oder "der Weihnachtsmann" im Repertoire. Mit Beethovens "La Marmotte", oder dem "Halleluja" sangen sie sich in die Herzen ihres Publikums. Flott, begeisternd und herzerfrischend die Stücke "In der Weihnachtsbäckerei" und "Santa Claus", mit denen sie ihre Zuhörer regelrecht verzauberten. "Genau das hat uns zwei Jahre lang gefehlt", begeisterten sich die beiden Mitglieder Annie Bretagnolle und Ursula Sütterlin.


Jetzt mitmachen!

Sie möchten Mitglied im SoVD werden?

Dann laden Sie sich hier den Mitgliedsantrag als pdf-Dokument herunter, füllen Sie ihn aus und schicken Sie ihn unterschrieben an uns zurück. Sie können ihn hier auch gleich online ausfüllen.

Wir freuen uns auf Sie!

Jetzt Mitglied werden!