Direkt zu den Inhalten springen

Wir sind weiter für Sie da

Im SoVD zählt das Wir. Das gilt auch für Zeiten wie diese, in denen persönliche Treffen und Veranstaltungen nicht möglich sind. Deshalb sind wir selbstverständlich auch weiterhin für Sie da – per E-Mail und per Telefon.

Wieder Veranstaltungen im SoVD-Landesverband Baden-Württemberg

Der SoVD-Landesverband Baden-Württemberg kann wieder Veranstaltungen in den Gliederungen abhalten. Auch die Landesgeschäftsstelle und die Rechtsberatungsstellen sind wieder für den Publikumsverkehr zugänglich - natürlich unter Einhaltung der Corona-Schutzmaßnahmen. Selbstverständlich ist der Kontakt zur Landesgeschäftsstelle und der Rechtsberatung auch weiterhin telefonisch oder per E-Mail möglich.

Hier die Kontaktmöglichkeiten: 

Landesgeschäftsstelle: Tel. 0621 – 8414172 oder E-Mail info(at)sovd-bawue.de

Rechtsberatungsstelle Mannheim: Tel. 0621 – 841151, E-Mail: RA-Nesweda-sovd-bawue(at)t-online.de

Rechtsberatungsstelle Albstadt: Tel: 07432 – 2630 oder E-Mail sovd.albstadt(at)t-online.de

Pflegegradrechner des SoVD ist online

Die Einschätzung durch den Medizinischen Dienst der Krankenversicherung (MDK) entscheidet über den Pflegegrad. Zur Vorbereitung darauf bietet der SoVD jetzt ein Online-Tool. Schritt für Schritt geht es durch den Prozess – am Ende steht eine Auswertung. Außerdem hat der SoVD ein Tool entwickelt, das beim Widerspruch gegen die Einschätzung des MDK assistiert. 

Zum Pflegegradrechner und Widerspruchstool

Arm im Alter?

Altersarmut ist ein wichtiges Thema der kommenden Bundestagswahl – aus gutem Grund: Derzeit droht sie einer großen Zahl von Menschen, jungen wie älteren. Das ist nicht hinnehmbar, finden wir vom SoVD. Und setzen uns daher entschieden für alle Risikogruppen ein. Wer sich früh genug beraten lässt, kann die Gefahr zudem unter Umständen abwenden.

Film „Rente gut, alles gut?“
Faltblatt „Altersarmut – mein Thema“
Infoblatt „Frauenarmut. Vorprogrammiert?“
Infoblatt „Behindert – alt, arm!“

Selbstbestimmt leben

Selbstbestimmung ist für die meisten von uns selbstverständlich. Bis ein Unfall oder eine schwere Erkrankung eintritt. Doch auch dann können Sie nach ihren eigenen Wünschen leben und behandelt werden – oder sich in den Händen einer lieben Vertrauensperson wissen. Unsere Ratgeber erklären Ihnen, wie Sie selbstbestimmt und rechtlich verbindlich vorsorgen können. Zum Herunterladen oder in Ihrer Geschäftsstelle.

Ratgeber „Selbstbestimmt leben: Vorsorgevollmacht“
Ratgeber „Selbstbestimmt leben: Patientenverfügung“

Was reicht eigentlich zum Leben?

Die Grundsicherung ist zum 1. Januar angestiegen – für Arbeitsuchende (Hartz IV) wie auch im Alter und bei Erwerbsminderung (Sozialhilfe). Doch entsprechen die neuen Regelbedarfe dem tatsächlichen Bedarf der Empfängerinnen und Empfänger? Unsere Sozial-Info erklärt kurz und knapp die Bedarfsermittlung – und ihre Schwächen.

Sozial-Info „Die neuen Hartz-IV-Sätze“

Ganz in Ihrer Nähe

Sie finden unsere Geschäftsstellen in Mannheim und Albstadt. Diese Geschäftsstellen sind ständig hauptamtlich geführt. Wir beraten Sie aber auch in Ihrer Nähe: in  Friedrichshafen, Hockenheim, Höpfingen, Ravensburg und Stuttgart. Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns – wir freuen uns auf Sie!

Kontakt zu den Geschäftsstellen